Management

Öffentlichkeitsarbeit

Öffentlichkeitsarbeit ist „Beziehungsarbeit“. Bei Öffentlichkeitsarbeit handelt es sich um die Aufbereitung und den Transport von Informationen über die Bibliothek und ihre Arbeit. Es sind bewusst gewollte, geplante Informationen, mit denen das Ziel verfolgt wird, Interesse für die Bibliothek zu wecken und für sie ein positives Klima und Vertrauen zu schaffen. Wichtige Segmente der Öffentlichkeitsarbeit sind die Bereiche Veranstaltungstätigkeit, Pressearbeit und Lobbyarbeit, aber auch die Einwerbung von Geldmitteln über Fundraising.

Pressearbeit

Pressearbeit ist ein effektives Instrument der Kommunikation nach außen. Sie zählt zu den preiswertesten Formen bibliothekarischer Öffentlichkeitsarbeit. Ausführliche Informationen rund um die Pressearbeit finden Sie auf den Seiten des Bibliotheksportals. Eine gute Einführung in die bibliothekarische Pressearbeit finden Sie  auf der Seite der Landesfachstelle Bayern.

Einen guten Eindruck darüber, was wichtig für die Pressearbeit in Bibliotheken ist, zeigt die Präsentation aus dem Webinar "Wie die Bibliothek in die Zeitung kommt: Pressearbeit für Informationsspezialisten" aus. Checklisten aus diesem Webinar helfen ganz praktisch bei der Erstellung von Pressemitteilungen und Pressetexten. (Checkliste Pressemitteilung, Checkliste Stil, Checkliste Überarbeitung von Pressetexten)

Lobbyarbeit

Lobbyarbeit ist ein sehr effektives Instrument der Öffentlichkeitsarbeit und Bibliothekspolitik. Ziel von Lobbyarbeit ist, der Bibliothek einen guten Stand beim Träger zu verschaffen und möglichst gute Arbeitsbedingungen zu sichern. Einen strukturierten Überblick zum Thema finden Sie auf den Seiten der Landesfachstelle Bayern.

Mit dem Werkzeugkasten für Lobbyarbeit gibt der dbv Öffentlichen Bibliotheken praktisch einzusetzendes Material und Argumente an die Hand, um auf die Frage zu antworten: Warum Geld in eine Öffentliche Bibliothek investieren?