Bildung-Nachhaltigkeit-Bibliothek

Neue Kampagne 2022/23 "Bildung-Nachhaltigkeit-Bibliothek" (BiNaBi)

Die Büchereizentrale Niedersachsen möchte mit der Kampagne "Bildung - Nachhaltigkeit - Bibliothek (BiNaBi)" in den Jahren 2022 und 2023 verstärkt die Öffentlichen Bibliotheken im Land bei ihrer Arbeit in den Bereichen Umweltbildung und Nachhaltigkeit unterstützen.

Dies soll vor allem mit zwei Modulen geschehen: Zum einen werden die Bibliotheken bei der Einrichtung von Saatgutbibliotheken unterstützt, zum anderen wird es Angebote zu Umweltbildung und umweltpädagogischem Arbeiten geben.

Die Bildung von Netzwerken mit regionalen Partnern und der Ausbau bereits bestehender Angebote stehen dabei im Fokus.

 

Die Kampagne unterstützt die Umsetzung der vor drei Jahren beschlossene Nachhaltigkeitsstrategie der Niedersächsischen Landesregierung, die sich systematisch an der Agenda 2030 der UN-Vollversammlung orientiert. Dabei wurden 26 Handlungsfelder für Nachhaltigkeit und Generationengerechtigkeit ausgemacht. In vielen dieser Handlungsfelder sind Öffentlichen Bibliotheken bereits seit Jahren aktiv. Mehr dazu auf unserer Homepageseite "Agenda 2030".

Bis zum 25. Januar 2022 konnten sich Bibliotheken für eine Teilnahme an der Kampagne bewerben.

Unsere Partner im Rahmen der Kampagne

Partner der Büchereizentrale Niedersachsen im Rahmen dieser Kampagne sind der NABU Niedersachsen, der VEN (Verein zur Erhaltung von Nutzpflanzenvielfalt) und Bernd Reitemeyer von "Das Große Freie". Diese Kooperationen ermöglichen eine umfangreiche Begleitung der Bibliotheken mit Fachwissen, explizit erarbeiteten Anleitungen und Materialien sowie praktische Unterstützung für die Durchführung von Aktionen vor Ort.

        

 

Pressebereich zur Kampagne "Bildung-Nachhaltigkeit-Bibliothek“

Hier finden Sie Pressemeldungen und Grafiken zur Kampagne. Das Logo zu "Bildung-Nachhaltigkeit-Bibliothek“ dürfen niedersächsische Öffentlichen Bibliotheken ausschließlich im Zusammenhang mit deren speziellen Angeboten im Rahmen der Kampagne z.B. auf Schreiben, Plakaten oder der Homepage zu diesem Thema verwenden.

Wenn Sie Artikel bei Instagram posten, nutzen Sie gern #binabi und #saatgutbibliothek. Schön wäre es auch, wenn Sie die Projektpartner @bzniedersachsen, @dasgrossefreie und @nutzpflanzenvielfalt erwähnen.

 

VEN - Hintergrundinfos (für Pressearbeit):

Der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) wurde vor 35 Jahren gegründet, nachdem die Vereinten Nationen die Welt über den Verlust der Kulturpflanzenvielfalt alarmiert hatten. Die Mitglieder vermehren traditionelle Sorten in ihren Gärten und geben Saatgut über die Vereinswebseite und bei Veranstaltungen weiter. Diese Vielfaltssorten kann man selbst sortenrein vermehren, anders als Hybrid-Sorten. Und anders als in Genbanken können sich in den Gärten die Vielfaltssorten mit der jährlichen Aussaat an ihre Umwelt anpassen. Mit den Sorten werden auch Wissen und Fertigkeiten gepflegt und weiter entwickelt. Der VEN ist gemeinnützig und arbeitet überwiegend ehrenamtlich (www.nutzpflanzenvielfalt.de)

Der VEN führt bundesweit seit 2022 das Projekt "Saatgut leihen - Vielfalt ernten" durch. In Niedersachsen geschieht dies verstärkt im Rahmen der Kampagne "Bildung-Nachhaltigkeit-Bibliothek", in der VEN und die Büchereizentrale Niedersachsen kooperieren.

 

 

 

Webinar "Grüner wird es nicht - Green Library praxisnah Vol 2"

Am 30. Juni 2022 bieten wir von 10.00 bis 14.00 Uhr im Rahmen der Kampagne dieses Webinar an. Zur Inhaltsbeschreibung und zur Anmeldung kommen Sie hier.