... für Bibliotheken in Bewegung

Büchereizentrale
Niedersachsen
04131 9501-0
Beratungsstelle für
Öffentliche Bibliotheken
Weser-Ems
04941 97379-30
Beratungsstelle für
Öffentliche Bibliotheken
Südniedersachsen
05121 69720-40

Die VGH Stiftung hat gemeinsam mit der Büchereizentrale Niedersachsen ein Projekt für Bibliotheken im Fördergebiet der VGH Stiftung (Niedersachsen und Bremen, ohne Braunschweig) zur Schaffung von Willkommensbereichen für Geflüchtete aus der ganzen Welt entwickelt. Bibliotheken werden sowohl in der Grundausstattung dieser Bereiche als auch in ihrer zweckmäßigen Gestaltung unterstützt. Wie der Bereich in der Bibliothek für die Geflüchteten gestaltet wird, soll den Bedürfnissen der Bibliothek entsprechen.
Für dieses Vorhaben stellt die VGH Stiftung bis zu 75 Bibliotheken jeweils 1.500 Euro zur Verfügung. Bewerben können sich Bibliotheken in kommunaler oder kirchlicher Trägerschaft, die ihren Sitz im Fördergebiet der VGH Stiftung (s.o.) haben.

Am 04. und 05. Mai war die Büchereizentrale Gastgeberin der diesjährigen Fachtagung Digitale Services der Fachkonferenz der Fachstellen in Deutschland. Am 04. Mai trafen sich Vertreter der Fachstellen zur internen Sitzung in unserem Seminarraum, um dort am 05. Mai gemeinsam die virtuelle öffentliche Zoom-Veranstaltung zum Thema "Analog UND digital - Transformation in die hybride Bibliothek" zu verfolgen. Die Keynote sprach Prof. Dr. Martin Zierold. Er betonte darin das Miteinander des Analogen und Digitalen,

In den letzten Jahren haben in der Bibliothekslandschaft umfassende und tiefgreifende Veränderungen stattgefunden. Bibliothek als Dritter Ort, digitaler Wandel und ein verändertes Mediennutzungsverhalten sind Beispiele, die eine ständige Anpassung der Bibliothek erfordern. Damit wird Veränderungsarbeit eine Daueraufgabe, der sich alle Beteiligten stellen müssen. Mit unserem Arbeitsprogramm „Change Management“ unter der Leitung von Strategieberaterin Sonja Bluhm möchten wir Sie auf diesem Weg begleiten. In vier aufeinander abgestimmten Seminaren (Präsenz und Online) wird Ihnen das nötige Rüstzeug für den Veränderungsprozess vermittelt. Die Seminarinhalte werden in einem Mix aus Vortrag, spielerischen Übungen (Selbst-)Reflexion und anhand von Fallbeispielen aus dem Teilnehmendenkreis vermittelt.

Die Internationale Jugendbibliothek hat sechs Plakatmotive aus der Wanderausstellung "Guten Tag, lieber Feind! Bilderbücher für Frieden und Menschlichkeit" ausgewählt und möchte sie Interessierten zur Verfügung stellen, die damit ihre Solidarität mit der Ukraine ausdrücken möchten. Gegen eine Gebühr von 30 Euro können die Druckdateien bestellt werden für jeweils sechs Plakate in deutscher und ukrainischer Sprache sowie ein zweisprachiges Informationsplakat. Die Gebühren kommen ohne Abzug dem Projekt der polnischen Stiftung Fundacja Powszechnego Czytania (Stiftung Lesen für alle) zu Gute,

Der Deutsche Bibliotheksverband e.V. (dbv) hat eine Sonderseite auf seiner Homepage zum Krieg in der Ukraine für Bibliotheken zusammengestellt. Darauf zu finden ist der Appell des Ukrainischen Bibliotheksverbands vom 23.02.2022 in englischer Übersetzung zum Nachlesen. Außerdem stellt der dbv Bildvorlagen für Ihren Social Media-Auftritt oder Webseiten zum Download zur Verfügung, wenn Sie ebenfalls Ihre Solidarität mit der Ukraine zum Ausdruck bringen möchten. Auch Hinweise zu Bibliotheken, die Informationszusammenstellungen und Links zu seriösen Quellen der Berichtserstattung zusammengestellt haben, sind dort zu finden. Zur  Webseite gelangen Sie hier.

Weitere News finden Sie hier.