... für Bibliotheken in Bewegung

Büchereizentrale
Niedersachsen
0 41 31 / 95 01-0
Beratungsstelle für
Öffentliche Bibliotheken
Weser Ems
0 49 41 / 97 379-30
Beratungsstelle für
Öffentliche Bibliotheken
Südniedersachsen
051 21 / 708-313

Zahlreiche niedersächsische Bibliotheken leihen über das Portal „Onleihe Niedersachsen“ elektronische Medien an ihre Leserinnen und Leser aus. Mit den Einschränkungen für Bibliotheksbesuche in der Coronakrise ist der Bedarf an digitalem Lesestoff sprunghaft gestiegen. Die Büchereizentrale hat sich an den Landesverband Niedersachsen im dbv und an das Ministerium für Wissenschaft und Kultur mit der Bitte um finanzielle Unterstützung gewandt. 10.000 Euro vom Landesverband im dbv und 20.000 Euro vom MWK wurden kurzfristig für den Ausbau der digitalen Onleihe-Angebote bereitgestellt.

Unter dem Motto "Von Fake News bis zu Literaturpodcasts"  findet am 1. Oktober 2020 der 8. Niedersächsische Schulbibliothekstag im Gymnasium Andreanum in Hildesheim statt. Das Netzwerk Niedersächsischer Schulbibliotheken veranstaltet ihn in Zusammenarbeit mit der Akademie für Leseförderung Niedersachsen und mit Unterstützung des Niedersächsischen Kultusministeriums in Hildesheim. Im Rahmen der Tagung wird der Niedersächsische Schulbibliothekspreis durch Kultusminister Grant Hendrik Tonne verliehen.

Heute tritt eine neue niedersächsische Landesverordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Kraft. Damit werden die Beschlüsse der Videokonferenz mit der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidenten vom 6. Mai sowie der Stufenplan "Neuer Alltag in Niedersachsen" umgesetzt. Die wichtigsten Änderungen sind in einer Pressemitteilung zusammengefasst.

Seit dem 27. April 2020 gilt auch in Niedersachsen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in Geschäften und im ÖPNV. In Bibliotheken ist das Tragen einer Maske nicht verpflichtend. Sie können aber nach § 11 der Verordnung vom 17.04.2020 weitergehende Anordnungen treffen, soweit es im Interesse des Gesundheitsschutzes dringend erforderlich ist.

Seit dem 20. April dürfen Bibliotheken in Niedersachsen unter Auflagen wieder öffnen. Voraussetzung für die Wiedereröffnung ist die Umsetzung von Maßnahmen zur Einhaltung von Hygienestandards, Kontaktbeschränkungen, Zugangsbeschränkungen und damit Angebotsbeschränkungen. Der dbv hat in einer Empfehlungsliste Punkte zusammengestellt, die als Anregung verstanden werden sollen. Sie müssen individuell überprüft und in einem lokalen Konzept bzw. Hygieneplan bedarfsgerecht festgelegt werden. Das Dokument mit den Empfehlungen finden Sie hier.

Weitere News finden Sie hier.