Fortbildung

Medienbildung mit Tablet, App und Buch

Zielgruppe: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Öffentlichen Bibliotheken und Schulbibliotheken, die im Bereich der Leseförderung und Medienbildung tätig sind. 

Inhalt: Der Einsatz von Tablets spielt im Kinder- und Jugendprogramm von Bibliotheken eine wachsende Rolle. Besonders attraktiv zur Vermittlung von Lese- und Medienkompetenz sind Angebote, die unterschiedliche Aspekte kombinieren: das Kennenlernen von Medien und Funktionen und die spielerische, kreative oder kritische Auseinandersetzung mit Gehörtem, Gelesenen und Gesehenen.

Im Mittelpunkt des Praxisseminars steht die Vorstellung und interaktive Vermittlung von Konzepten und Apps, die sich in der bibliothekspädagogischen Arbeit mit iPads bewährt haben. Weitere Themen: Welche inhaltlichen Vorüberlegungen gehen der Entwicklung von solchen Konzepten voraus? Welche Rahmenbedingungen sollten beachtet werden? Was ist bei der Auswahl von Apps zu berücksichtigen?

In Kleingruppen werden ausgewählte Konzepte und Apps für unterschiedliche Alters­stufen ausprobiert, Erfahrungen ausgetauscht und weitere Ideen für die Praxis entwickelt. 

Für die Praxisphase können eigene Tablets / iPads mitgebracht werden. Eine Liste der benötigen Apps erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung. 

Referentin: Irene Säckel, Frankfurt am Main 

Teilnehmerzahl: 20 

Termin: Mi., 13. September. 2017, 10.00 – 16.00 Uhr 

Ort: Büchereizentrale Niedersachsen, Lüner Weg 20, 21337 Lüneburg

Anmeldung:
E-Mail: info@bz-niedersachsen.de
Telefon: 04131-9501-0 

Anmeldeschluss: 30. August 2017

zum Buchungsformular

Zurück