Fortbildung

Die FakeHunter: Ein Planspiel für Bibliotheken zur Schulung des Umgangs mit FakeNews

Zielgruppe: Interessierte aus Öffentlichen Bibliotheken.

Inhalt: Medien sind für uns zu einem festen Bestandteil des Alltags geworden. Sie beeinflussen, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen. In den sozialen Netzwerken und im Internet machen vermehrt Falschmeldungen (FakeNews) die Runde und verunsichern auch Kinder und Jugendliche. Diese haben noch kein Problembewusstsein für die Wirkung von FakeNews und wissen nicht, wie sie Nachrichten und Meldungen überprüfen und als Falschmeldungen entlarven können.

Hier setzt das Planspiel „Die FakeHunter“ der Büchereizentrale Schleswig-Holstein an. In dem Planspiel wird den Jugendlichen vermittelt, was FakeNews sind und wie Meldungen auf Echtheit geprüft werden können.

In dieser Schulung lernen die Bibliotheken das Planspiel kennen und bekommen Materialien an die Hand, um die „FakeHunter“ selbst durchzuführen. Das Planspiel kann von geschulten Bibliotheken vor Ort in der Bibliothek eingesetzt und zur Kooperation mit Schulen genutzt werden. Es richtet sich an SchülerInnen des 8. Jahrgangs.

Die „FakeHunter“ sind ein Projekt der Büchereizentrale Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit der Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig- Holstein e.V.

Hinweis: Bitte bringen Sie zur Schulung ein Laptop oder ein Tablet mit!

Referentin: Franziska Sievert, Büchereizentrale Niedersachsen

Teilnehmerzahl: 16

Termin: Di., 17. November 2020, 10.00 – 16.00 Uhr

Ort: Beratungsstelle Südniedersachsen, Richthofenstr.29, 31137 Hildesheim

Anmeldung:

E-Mail: bst-hildesheim@bz-niedersachsen.de
Telefon: 0 51 21 / 708-313

Anmeldeschluss: 21. Oktober 2020

zum Buchungsformular

Zurück