ALFA-Mobil

Das ALFA-Mobil ist ein Fahrzeug mit einem Informationsbestand zum Thema Alphabetisierung. Es ist deutschlandweit unterwegs, um Werbung für Lese- und Schreibkurse zu machen. Es bietet Aktionen an, berät - mit lokalen Partnern - vor allem Erwachsene, die besser lesen und schreiben lernen möchten und informiert die Öffentlichkeit über Alphabetisierung und Grundbildung.

Im ALFA-Mobil finden Sie Fachinformationen zum Thema Alphabetisierung und Ansichtsexemplare von Unterrichtsmaterialien und leicht lesbarer Lektüre. Auf einer Leinwand laufen Spots und Reportagen zum Thema. Bei Tabu, Scrabble und Sprachrätseln können BesucherInnen entdecken, wie viel Spaß Lesen und Schreiben bringen können und dabei kleine Preise gewinnen. Träger des Projektes ist der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. Das Projekt „Aufsuchende Beratung am ALFA-Mobil“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

 

Organisatorisches:

Öffentliche Bibliotheken in Niedersachsen können das ALFA-Mobil für einen Aktionstag zum Thema „Alphabetisierung“ bei der Büchereizentrale buchen. Es ist besonders für größere Aktionen geeignet, die gemeinsam mit einem Partner (z. B. der örtlichen VHS, dem Jobcenter) durchgeführt werden. Umfangreiches Material, Informationen sowie eine detaillierte Liste mit den Rahmenbedingen für einen Einsatz vor Ort (Stellfläche für Auto, 2 Stehtische, Stühle, Strom …) finden Sie unter https://alfa-mobil.de/.  

Der Einsatz des ALFA-Mobils inklusiver aller dazugehörigen Angebote ist für die niedersächsischen Öffentlichen Bibliotheken kostenfrei!

Bei Interesse an einem Termin melden Sie sich bitte in der Büchereizentrale.